bedeckt München 10°
vgwortpixel

Israel:Gantz und Netanjahu kooperieren 

Die Corona-Krise bringt Bewegung in die Regierungsverhandlungen in Israel, nachdem die dritte Wahl wieder ein Patt erzeugt hatte. Angesichts der Ausbreitung des Virus hat Regierungschef Benjamin Netanjahu am Donnerstagabend zur Bildung einer Notstandsregierung aufgerufen. Oppositionsführer Benny Gantz erklärte sich zu Verhandlungen bereit. Er forderte, dass eine breite, nationale Notstandsregierung "die Repräsentanten aller Teile des Parlaments enthält". Gantz drängt auf Einbindung der Gemeinsamen Liste der arabischen Parteien. Präsident Reuven Rivlin begrüßte den Vorstoß und führte noch am Abend Gespräche mit Netanjahu und Gantz.

© SZ vom 13.03.2020 / AFS
Zur SZ-Startseite