bedeckt München
vgwortpixel

Israel:Abriss in Jerusalem

Die israelische Armee hat nach palästinensischen Angaben mit der Zerstörung mehrerer Häuser in Ost-Jerusalem neben einer israelischen Sperranlage begonnen. Die Europäische Union und das UN-Nothilfebüro Ocha verurteilten das Vorgehen am Montag. Nach EU-Angaben befindet sich der Großteil der Gebäude auf Flächen, die unter palästinensischer Verwaltung stehen.

"Israels Siedlungspolitik, inklusive Maßnahmen in diesem Kontext, wie Zwangsumsiedlungen, Zwangsräumungen, Zerstörungen und Beschlagnahmungen von Häusern, ist nach internationalem Recht illegal", hieß es in einer Stellungnahme. "Wir erwarten, dass die israelischen Behörden die laufenden Zerstörungen sofort stoppen."

Israels Minister für öffentliche Sicherheit, Gilad Erdan, schrieb auf Twitter, das Höchste Gericht in Israel habe festgestellt, die Gebäude seien illegal gebaut worden und stellten eine Bedrohung für das Leben von Bürgern und Sicherheitskräften dar".