bedeckt München 27°

Iran:Explosion in Rüstungsbetrieb

Die riesige Explosion, die in der Nacht zum vergangenen Freitag die iranische Hauptstadt Teheran erschütterte, hat sich in einem Industriekomplex ereignet, der zur Herstellung von Raketen dient. Öffentlich zugängliche Satellitenbilder zeigen Schäden an mindestens einem Gebäude der Shahid Hemmat Industrial Group auf dem Militärgelände Parchin. Die Firma stellt ballistische Raketen unter anderem für die Revolutionsgarden her und ist deswegen in den USA sowie in Europa mit Sanktionen belegt. Was die Explosion in dem auch unterirdisch ausgebauten Komplex ausgelöst hat, ist nicht bekannt. Es gibt aber keine offenkundigen Anzeichen für einen Angriff oder Sabotage.

© SZ vom 02.07.2020 / pkr

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite