bedeckt München 31°

Imkerei:Ein Parlament, zwei Völker

Der Bundestag bekommt eine Bienenzucht, das soll ein Zeichen setzen gegen das Insektensterben. Doch nicht allen gefällt das: Eine reine Prestigeaktion, meint der Imkerbund.

Von Martin Zips

Die moderne Bienenzucht, so fasst es Bienenfachmann Benedikt Polaczek zusammen, kenne drei Probleme: "Das Internet, die Demokratie und die Globalisierung." Bestärkt durch irgendwelche Netz-Foren fühle sich jeder Depp schnell als Imker - was ein gefährlicher Trugschluss sei. In der Demokratie glaube jeder, ein Recht auf ein eigenes Bienenvolk zu haben. Auch das sei fatal. Die Globalisierung schließlich bringe dem Insektenfreund auch noch die Seuchen der Welt in den Bienenstock. Das sei übel. Die Bienenzucht - ein Mikrokosmos.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Iris Berben im Papageno Theater 06.09.2019 Frankfurt x1x Iris Berben im Papageno Theater, Film-Preview Kinder der toten
Iris Berben im Interview
"Besser etwas gewinnen als nichts verlieren"
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Zur SZ-Startseite