bedeckt München 30°

Grüne in Hamburg:"Deutlich grüne Handschrift"

Bürgerschaftswahl - Stimmabgabe Fegebank

Ist sehr zufrieden mit dem Koalitionsvertrag: Grünen-Vorsitzende Katharina Fegebank.

(Foto: Daniel Bockwoldt/dpa)

Kritiker finden, die Partei hätten sich von der SPD über den Tisch ziehen lassen. Doch Parteichefin Katharina Fegebank verteidigt im Interview den Koalitionsvertrag mit der SPD.

Interview von Peter Burghardt

Wenn auch noch die Parteitage der Hamburger SPD und der Grünen dem Koalitionsvertrag zustimmen, dann tritt in der Hansestadt in Kürze eine rot-grüne Regierung an. Die SZ sprach mit der Grünen-Landesvorsitzenden Katharina Fegebank, 38, die voraussichtlich Zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin wird, über die Kritik an ihrer Partei.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Dawn Of The Post-Brexit Era For The UK
Fünf Jahre Brexit
Die Uhr tickt laut und klar
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Mid section of vintner examining wine model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINx
Weinbau
Der liebste Sommerwein der Deutschen
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB