Großbritannien:Soldatinnen belästigt

Etliche britische Soldatinnen sind in ihrer Karriere im Militär belästigt, diskriminiert oder gemobbt worden. Das geht aus einem Bericht zu Frauen in den Streitkräften hervor, den ein Unterausschuss des britischen Parlaments am Sonntag veröffentlichte. "Es ist noch immer eine Männerwelt", heißt es darin über das britische Militär. Von mehr als 4100 befragten Soldatinnen oder Ex-Soldatinnen gaben etwa 60 Prozent an, Mobbing, Belästigung oder Diskriminierung erlebt zu haben. Die Mehrheit war der Ansicht, dass das Militär nicht genug unternehme, um gegen diese Fälle vorzugehen. Der Ausschussbericht kritisiert auch das Beschwerdesystem: "Viel zu oft werden Beschwerden unter den Teppich gekehrt und es gibt keine angemessene Unterstützung", heißt es. Der Ausschuss ruft das Verteidigungsministerium auf, Vergewaltigungsfälle im Militär an Zivilgerichten verhandeln zu lassen statt an internen Militärgerichten.

© SZ vom 26.07.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB