bedeckt München 22°

Griechenland:Es bleibt in der Familie

Newly elected leader of Greece's conservative New Democracy party Mitsotakis arrives at the party's headquarters, a day after winning the party elections

Kyriakos Mitsotakis ist neuer Vorsitzender der ND.

(Foto: Alkis Konstantinidis/Reuters)

Griechenlands Konservative wählen Mitsotakis. Wie immer. Die Politik bleibt links wie rechts in den Händen einiger weniger Clans.

Von Mike Szymanski, Athen

Wieder führt ein Mitsotakis die Volkspartei Nea Demokratia (ND). Dieser Spross heißt: Kyriakos. Am Sonntag setzte sich der 47-Jährige in der Stichwahl gegen den wenig charismatischen Parteisoldaten und Kurzzeitchef der ND, Evangelos Meimarakis, durch. Politik bleibt Familiensache bei Griechenlands Konservativen. Mitsotakis Vater Konstantinos war Premier von 1990 bis 1993. Er führte auch die ND. Seine Schwester Dora war Bürgermeisterin von Athen und Außenministerin. Wenn dieser liberale Flügel in der Partei mal nicht den Ton angab, dann übernahm der mächtige Karamanlis-Clan den Job.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Businesswoman using mobile phone while walking with bicycle in office model released Symbolfoto property released FKF042
Psychologie
Keine Lust mehr auf Selbstausbeutung
Michele Roten
Michèle Roten
"Ich fand es nur geil, zu schauen, was mein Körper wieder alles treibt"
Entertainment Themen der Woche KW28 STYLELOCATIONU.S President Joe Biden poses with teen pop star Olivia Rodrigo in the
USA
Teenager, lasst euch impfen
a man reads a book Copyright: xsergiodvx Panthermedia28320396,model released, Symbolfoto
Psychologie
Das erschöpfte Ego
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB