Gesundheit:Fast acht Millionen Schwerbehinderte

Fast jeder Zehnte muss in Deutschland mit einer schweren Behinderung leben. Das Statistische Bundesamt zählte zum Jahresende 2019 etwa 7,9 Millionen Schwerbehinderte. Das waren 9,5 Prozent der Gesamtbevölkerung. Das waren 136 000 oder 1,8 Prozent mehr als zwei Jahre zuvor, wie das Amt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Als schwerbehindert gelten laut Definition Menschen, denen die Versorgungsämter einen Grad der Behinderung von mindestens 50 zuerkannt haben. Etwa ein Drittel der Schwerbehinderten war 75 Jahre und älter. In 89 Prozent der Fälle wurde die Behinderung durch eine Krankheit verursacht, bei etwa drei Prozent der Betroffenen war sie angeboren oder trat im ersten Lebensjahr auf. Nicht einmal ein Prozent der Behinderungen war auf einen Unfall oder eine Berufskrankheit zurückzuführen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB