Kraft wird BundesratspräsidentinDie Erste ihrer Art

Nach 64 Männern ist die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die erste Bundesratspräsidentin Deutschlands. Immerhin ist sie nicht die erste Frau in einer wichtigen politischen Funktion.

Hannelore Kraft ist zur ersten Bundesratspräsidentin Deutschlands gewählt worden - und bricht damit eine Tradition von 64 Männern, die dieses Amt innehatten. Zugegeben, die Wahl ist eigentlich reine Formsache: Die Ministerpräsidenten wechseln sich mit dem Vorsitz des Bundesrats ab. Und nun ist eben Nordrhein-Westfalen an der Reihe. Doch immerhin: Hannelore Kraft ist nun offizielle Vertreterin von Bundespräsident Christian Wulff.

Ihr Vorgänger, Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) hat ihr den symbolischen Schlüssel zum Amt schon am 20. Jahrestag der Deutschen Einheit übergeben.

Zu diesem Anlass - Frauen, die die ersten waren. In Bildern.

Foto: dapd

Bild: dapd 26. April 2010, 15:402010-04-26 15:40:00 © sueddeutsche.de/bavo/beitz