Frankreich und Großbritannien:Viele Migranten in Ärmelkanal

Fast 700 Migrantinnen und Migranten haben nach offiziellen Angaben am Montag auf kleinen Booten die gefährliche Fahrt über den Ärmelkanal nach Großbritannien unternommen. Das sei der Tagesrekord in diesem Jahr, teilte das britische Verteidigungsministerium am Dienstag mit. Insgesamt haben seit Jahresbeginn knapp 17 100 Menschen die Meerenge überquert. Im Vorjahr waren es zu einem ähnlichen Zeitpunkt knapp 9500. Die Überfahrten von Frankreich, die seit Brexit und Pandemie auch aufgrund strengerer Kontrollen auf den Landwegen zugenommen haben, sind der Regierung in London ein Dorn im Auge. Die Kontrolle über die eigenen Grenzen zu gewinnen, war eines der zentralen Versprechen der Brexit-Kampagne.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB