bedeckt München 17°
vgwortpixel

Flüchtlinge:EU will Griechenland befragen

Die EU-Kommission hat angekündigt, die griechische Regierung zu erneuten Berichten über Rechtsverletzungen durch die dortigen Behörden befragen zu wollen. "Ich möchte mehr darüber wissen", sagt EU-Innenkommissarin Ylva Johansson. Es sei in Ordnung, Migranten zeitweise festzusetzen, "aber natürlich darf man die Menschen nicht schlagen". Die New York Times hatte über ein geheimes Lager an der Grenze zur Türkei berichtet, von dem aus Migranten zurück in die Türkei gebracht werden, ohne die Gelegenheit zu bekommen, um Asyl zu bitten. Außerdem habe die griechische Küstenwache auf ein Boot mit Migranten geschossen. Mit einer konkreten Bewertung der Vorwürfe hielt sich die Kommission aber zurück: Man erwarte, dass Griechenland die Grundrechte beachte, sagte ein Sprecher. Johansson und Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen reisen an diesem Donnerstag zu Gesprächen mit der griechischen Regierung nach Athen.

© SZ vom 12.03.2020 / kmb

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite