bedeckt München
vgwortpixel

Sanna Marin:34-Jährige dürfte Regierungschefin in Finnland werden

Sanna Marin, Antti Rinne, Finnland

Die 34-jährige Sanna Marin könnte die jüngste Regierungschefin werden, die Finnland je hatte. Im Hintergrund steht der noch amtierende Ministerpräsident Antti Rinne.

(Foto: dpa)
  • Die 34-jährige bisherige Verkehrs- und Kommunikationsministerin Sanna Marin wird voraussichtlich neue Regierungschefin Finnlands.
  • Nach dem Rücktritt von Antti Rinne bestimmten die Sozialdemokraten sie zur neuen Ministerpräsidentin. Es wird erwartet, dass das Parlament der Entscheidung zustimmt.
  • Rinne musste nach nur sechs Monaten im Amt zurücktreten, weil ihm der wichtigste Koalitionspartner das Vertrauen entzogen hatte.

Die 34-Jährige Sanna Marin soll neue Ministerpräsidentin Finnlands werden. Der Rat der regierenden Sozialdemokraten stimmte am Sonntag mit knapper Mehrheit für die Vize-Parteichefin und bisherige Verkehrs- und Kommunikationsministerin. Die Sozialdemokraten hatten im April die Wahl gewonnen und können daher den Regierungschef oder die -chefin ernennen. Marin wäre dann die jüngste Person an der Regierungsspitze, die Finnland bislang hatte.

Ministerpräsident Antti Rinne war am Dienstag zurückgetreten, nachdem ihm der wichtigste Koalitionspartner, die Zentrumspartei, nach nur sechs Monaten im Amt die Unterstützung entzogen hatte. Die finnische Post hatte Hunderte Angestellte mit neuen, schlechter bezahlten Verträgen ausstatten wollen. Es soll Hinweise gegeben haben, dass auch der Premier dazu sein Einverständnis gegeben hatte.

Das Parlament muss dem Wechsel noch zustimmen. Die Abstimmung soll noch diese Woche stattfinden. Außer Sozialdemokraten und Zentrum gehören der bisherigen Regierungskoalition Grüne, Linke und die Schwedische Volkspartei an. Da die Koalitionspartner bereits signalisiert hatten, am Regierungsprogramm und Kabinett festzuhalten, scheint dem Wechsel an der Spitze nichts entgegenzustehen. Auch die Zentrumspartei will, dass die Regierung weiter Bestand hat - nur eben ohne Rinne an der Spitze.

Auch die Sozialdemokratin Marin hatte gesagt, sie wolle die Regierungsgeschäfte mit derselben Fünf-Parteien-Koalition fortführen. Am bestehenden Regierungsprogramm wolle sie ebenfalls nichts ändern. Finnland hat aktuell die EU-Ratspräsidentschaft inne.

Politik Finnland Premierminister scheitert an der Post

Finnland

Premierminister scheitert an der Post

Nach einem Streit innerhalb der Regierungskoalition tritt Finnlands Premier Rinne zurück - und mit ihm das ganze Kabinett. Die Regierungskrise trifft das Land zu einem ungünstigen Zeitpunkt.   Von Kai Strittmatter