Europa:Neuer Chef für Frontex

ACHTUNG BILD NUR PRINT VERWENDEN - ONLINE LIEGT ANDERES VOR
(Foto: Royal Netherlands Marechaussee)

Der Niederländer Hans Leijtens wird neuer Direktor von Frontex. Wie die Europäische Grenzschutzagentur am Dienstag mitteilte, ernannte der Verwaltungsrat den Kommandanten der niederländischen Militärpolizei, der "Koninklijke Marechaussee", für eine Amtszeit von fünf Jahren. Zuvor hatte sich auch der Innenausschuss des Europaparlaments für Leijtens ausgesprochen. Der 59-Jährige übernimmt die Führung der Agentur mit Sitz in Warschau in schwierigen Zeiten. Sein Vorgänger Fabrice Leggeri stand wegen Vorwürfen in der Kritik, illegale Pushbacks vertuscht zu haben; im April 2022 trat er zurück - aber auch unter der Führung der Interimsdirektorin Aija Kalnaja rissen die Vorwürfe gegen die Agentur nicht ab. Vertrauen in Frontex zurückzugewinnen, und sicherzustellen, dass die Agentur sich an die Gesetze hält, begreife er als zwei seiner wichtigsten Aufgaben, sagte Leijtens bei der Anhörung im Parlament.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: