bedeckt München 21°

Dannenröder Forst:Wasserwerfer im Wald

Im Dannenröder Forst haben A49-Ausbaugegner am Samstag erneut Barrikaden errichtet und Pyrotechnik abgebrannt. Nach Angaben der Polizei blockierten etwa 250 Aktivisten unter anderem die Not- und Rettungswege eines angrenzenden Logistiklagers. Die Beamten setzten trotz niedriger Temperaturen Wasserwerfer ein und entfernten die teils meterhohen Hindernisse. Festnahmen gab es nicht. Die Demonstranten seien lediglich abgedrängt worden, sagte ein Polizeisprecher. Am Sonntag beruhigte sich die Lage. Aktivisten, unter ihnen Fridays-for-Future-Sprecherin Luisa Neubauer, setzten sich vor die letzten noch stehenden Bäume - als Zeichen des Widerstands gegen eine "zukunftsfeindliche Verkehrspolitik".

© SZ vom 07.12.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite