bedeckt München 30°

Corona:Einschränkungen in England

Aufgrund eines starken Anstiegs von Coronavirus-Infektionen sind in Teilen Nordenglands die Kontaktbeschränkungen verschärft worden. Betroffen sind Millionen Menschen im Großraum Manchester sowie Teile von West Yorkshire und East Lancashire. Die Maßnahmen waren erst kurz zuvor verkündet worden, was auf Kritik unter anderem der Opposition stieß. Man habe schnell handeln müssen, sagte Gesundheitsminister Matt Hancock. In den betroffenen Regionen dürfen sich Mitglieder verschiedener Haushalte nicht mehr in Innenräumen und Privatgärten treffen und auch nicht gemeinsam Pubs und Restaurants besuchen. Hancock führte die verstärkte Ausbreitung auf Nachlässigkeit bei der Einhaltung der Abstandsregeln zurück. Bis Donnerstag wurden in Großbritannien etwa 46 000 Todesfälle registriert.

© SZ vom 01.08.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite