bedeckt München 15°

Christdemokraten:Berlin-CDU hat neuen Chef

Der Bundestagsabgeordnete Kai Wegner ist neuer Vorsitzender der CDU in Berlin. Der 46-Jährige wurde am Samstag auf einem Parteitag mit 230 Stimmen, 64 Gegenstimmen und fünf Enthaltungen gewählt. Das entspricht einer Zustimmung von 77 Prozent. Wegner hatte Mitte März mit seiner überraschenden Kandidatur einen Machtkampf mit Amtsinhaberin Monika Grütters ausgelöst. Diese erklärte wenig später ihren Verzicht auf eine Kampfkandidatur, um der Partei eine Zerreißprobe kurz vor der Europawahl zu ersparen. Kai Wegner gilt in Hauptstadtkreisen als bestens vernetzt. Von 2011 bis 2016 war er Generalsekretär der Berliner CDU, ehe er das Amt auf Wunsch von Grütters aufgab.