bedeckt München 21°

China:29 Festnahmen in Hongkong

Die Polizei in Hongkong hat nach Zusammenstößen mit Demonstranten 29 Menschen festgenommen. Darunter sei auch der Organisator des Protestmarschs vom Samstag, berichtete der Sender RTHK. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die regierungskritischen Proteste aufzulösen. Aktivisten warfen Molotow-Cocktails und Steine, andere zerstörten Straßenlaternen, die mit Überwachungskameras ausgestattet waren. Straßenbarrieren wurden mit Bambusstäben errichtet. Erstmals setzten die Beamten am Sonntag auch zwei Wasserwerfer ein. Ein Beobachter des Bezirksrats berichtete, dass ein Polizist mit seiner Waffe in die Luft geschossen habe, nachdem ihn mehrere Demonstranten umringt hätten.

  • Themen in diesem Artikel: