Biontech:Verzögerung bei Impfstofflieferung 

Biontech kämpft in Deutschland mit Lieferverzögerungen bei seinem Corona-Impfstoff. Das Mainzer Unternehmen habe die Liefermenge für die kommenden beiden Wochen reduziert, teilte das Bundesgesundheitsministerium mit. Die fehlenden Mengen würden in den Kalenderwochen 25 und 26 nachgeliefert. "Die Lieferzusage für das laufende Quartal wird eingehalten", betonte das Ministerium. Auf die zugesagte Liefermenge für die Länder hätten die Anpassungen keine Auswirkung. Die deutsche Impfkampagne ist stark von Biontech und seinem US-Partner Pfizer abhängig. Nach früheren Angaben hatte Biontech für jede Juni-Woche Lieferungen von jeweils gut 5,1 Millionen Dosen zugesagt. Nun heißt es, in der Kalenderwoche 23 - die am 7. Juni beginnt - würden stattdessen nur knapp 4,6 Millionen Biontech-Dosen erwartet und in der Kalenderwoche 24 gut vier Millionen.

© SZ vom 27.05.2021 / rtr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB