Belgien Hinweise auf Terrorangriff

Bei einer Polizeikontrolle in Brüssel greift ein Mann zwei Beamte mit einem Messer an. Laut Polizei gibt es Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund.

Bei einem Messerangriff sind am Mittwoch in Brüssel zwei Polizisten verletzt worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat die Tat vermutlich einen terroristischen Hintergrund. Es gebe Hinweise, die darauf schließen ließen, sagte ein Sprecher. Ein Mann hatte die beiden Beamten am Mittag während einer Polizeikontrolle auf einer Hauptstraße der Brüsseler Gemeinde Schaerbeek angegriffen. Die Polizisten waren in Zivil unterwegs. Einer von ihnen wurde bei der Attacke am Hals, der andere am Bauch verletzt, ihre Verletzungen sind aber nicht lebensgefährlich. Als der Angreifer zu fliehen versuchte, stoppte ihn ein dritter Beamter, dem der Täter die Nase brach. Dem Polizisten gelang es jedoch, dem Messerstecher in die Beine zu schießen. Der Mann heißt Hicham D.

, ist 43 Jahre alt, Belgier und ehemaliger Soldat. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung wurden weder Waffen noch Sprengstoff gefunden. Ebenfalls mittags wurden zwei telefonische Bombendrohungen gegen den Nordbahnhof und den Justizpalast abgegeben. Nach einer Stunde wurde Entwarnung gegeben.