bedeckt München

Belarus:Festnahmen bei Massenprotesten

Tausende Menschen sind in Belarus bei neuen Protesten gegen Staatschef Alexander Lukaschenko auf die Straße gegangen. Sie zogen am Sonntag durch die Hauptstadt Minsk und andere Städte des Landes - trotz neuer Gewaltandrohungen der Behörden. Dabei gab es erneut Festnahmen. Das Menschenrechtszentrum Wesna listete am frühen Nachmittag die Namen von etwa zehn Festgenommenen auf. Beobachter in Minsk schätzten die Zahl der Teilnehmer zu Beginn der Demonstrationen auf mehr als 15 000. Vor allem in der Hauptstadt war ein großes Aufgebot an Sicherheitskräften im Einsatz. Es ist das mittlerweile zehnte Protest-Wochenende in Folge. Die Aktionen an den Sonntagen haben besonders großen Zulauf.

© SZ vom 19.10.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema