Baden-Württemberg:Kretschmann stützt Strobl

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat seinem Innenminister Thomas Strobl (CDU) in der Affäre um die Weitergabe eines Anwaltsschreibens an die Presse erneut den Rücken gestärkt. Sein Vize Strobl genieße trotz der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft sein "volles Vertrauen", sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart. Im Zentrum der Affäre stehen eigentlich Ermittlungen gegen einen führenden Polizisten wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung. Der Mann soll einer Hauptkommissarin in einem Videochat angeboten haben, ihr bei der Karriere zu helfen, wenn sie ihm sexuell zu Diensten sei. Strobl hatte am Mittwoch eingeräumt, im Dezember das Schreiben an den Journalisten weitergegeben zu haben. Kretschmanns Fazit: "Der Minister kann soweit seine Geschäfte vollumfänglich wahrnehmen."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB