bedeckt München 23°

Armenien:Premier kündigt Rücktritt an

Armenien ruft Kriegszustand aus

Nikol Paschinjan

(Foto: Tigran Mehrabyan/dpa)

Armeniens Regierungschef Nikol Paschinjan hat seinen Rücktritt angekündigt, damit vorzeitig ein neues Parlament gewählt werden kann. "Im April werde ich zurücktreten", sagte der Premier am Sonntag bei Gesprächen mit Einwohnern der Provinz Armawir im Westen des Landes. Er werde aber bis zur Abstimmung geschäftsführend im Amt bleiben. Die Wahl ist für den 20. Juni angesetzt, um das Land aus einer innenpolitischen Krise zu führen. Seit dem Ende der Kämpfe um Bergkarabach im November steht Paschinjan erheblich unter Druck. Viele Armenier machen ihn für Gebietsverluste in der Konfliktregion verantwortlich. Paschinjan sicherte im Fall einer Niederlage zu, das Wahlergebnis zu akzeptieren.

© SZ vom 29.03.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB