Afghanistan:Viele Tote bei Anschlag

Nach einer Explosion in einer Moschee in Kabul am Mittwochabend werden zahlreiche Todesopfer befürchtet. Der Vorfall ereignete sich im Norden der afghanischen Hauptstadt während des Abendgebetes, wie der Polizeisprecher Khalid Zadran der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Laut Zadran gab es noch keine offiziellen Todeszahlen. "Sicherheitskräfte sind auf dem Weg und der Vorfall wird untersucht", sagte Zadran. Andere Quellen berichten von mindestens 20 Toten und 40 weiteren Verletzten. Unter den Todesopfern soll auch der Imam der Moschee sein. Bestätigt ist aber noch keine dieser Angaben. Bisher hat sich noch niemand zu dem Vorfall bekannt. Seitdem die Taliban im August 2021 wieder an der Macht sind, gingen die meisten Anschläge vom Islamischen Staat (IS) aus. Die Taliban haben nach dem chaotischen Rückzug der westlichen Truppen wieder das Sagen in Afghanistan. Als eine der Gründe für den Kollaps der damaligen Regierung gilt die Korruption unter den Eliten und in der Armee.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB