Afghanistan:Verschleiert im Fernsehen

Journalistinnen in Afghanistan müssen künftig im Fernsehen ihre Gesichter bedecken. Dies berichtete der Sender Tolonews am Donnerstag unter Berufung auf die regierenden Taliban.

Anfang Mai hatten die Islamisten Frauen vorgeschrieben, sich in der Öffentlichkeit zu verschleiern. Der Tschadori - eine von Kopf bis Fuß reichende Burka - sei die beste Form der islamischen Verschleierung. Unterdessen hat die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, die Auflösung der unabhängigen Menschenrechtskommission in Afghanistan kritisiert. Sie sei bestürzt über die Entscheidung der Taliban, erklärte sie in Genf. Die Taliban hatten Anfang der Woche angekündigt, mehrere Institutionen zu schließen, darunter die Menschenrechtskommission.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB