bedeckt München

Afghanistan:USA kritisieren Taliban

- In den USA wird das Abkommen mit den radikalislamischen Taliban in Afghanistan zunehmend pessimistisch gesehen. Wenn die Taliban nicht zu ihren Verpflichtungen stünden und dem Terrorismus eine Absage erteilten sowie die Angriffe auf die afghanische Armee einstellten, sei das Abkommen schwer zu halten, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, John Kirby, am Donnerstag. In dem Vertrag haben die Taliban Sicherheitsgarantien gegeben und sich zu Friedensverhandlungen mit der Regierung in Kabul verpflichtet. Im Gegenzug wollten die USA bis kommenden Mai sämtliche Truppen aus dem Land abziehen. Die USA haben ihre Truppen in Afghanistan mittlerweile auf 2500 Soldaten reduziert, so wenig wie zuletzt 2001. Der neue Präsident Joe Biden hat sich bislang nicht zur Truppenstärke in Afghanistan geäußert.

© SZ vom 30.01.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema