bedeckt München 31°

Afghanistan:Bombe in Kabuler Moschee

In Afghanistans Hauptstadt Kabul sind bei der Explosion einer Bombe in einer Moschee mindestens vier Menschen getötet worden. Unter den Toten sei auch der Prediger, teilte ein Sprecher des Innenministeriums am Freitag mit. Zunächst bezichtigte sich niemand der Tat. Der Anschlag ereignete sich im Westen der Stadt, wo mehrheitlich Schiiten leben. Immer wieder verübt der IS in Afghanistan Anschläge gegen Zivilisten und religiöse Minderheiten. Unterdessen sind Friedensgespräche zwischen Regierung und Taliban geplant, um den Konflikt im Land zu beenden. Präsident Aschraf Ghani sagte am Donnerstag jedoch, dass die Gefahr durch Terrorgruppen auch nach einem Frieden mit den Taliban nicht aufhören werde. Die afghanischen Friedensgespräche waren zwischen den USA und den Taliban vor rund drei Monaten vereinbart worden.

© SZ vom 13.06.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite