bedeckt München 12°

Afghanistan:Attacke vor Friedensgesprächen

Kurz vor dem geplanten Auftakt innerafghanischer Friedensgespräche haben die militant-islamistischen Taliban die ruhige Provinz Pandschschir angegriffen. Eine unbekannte Zahl von Talibankämpfern sei am frühen Morgen in die Provinz eingedrungen, wie lokale Behörden am Dienstag mitteilten. Demnach gab es Gefechte und Geiselnahmen. Sicherheitskräfte brachten die Lage mit Hilfe von Einwohnern wieder unter Kontrolle. Die Taliban reklamierten den Überfall für sich. Pandschschir ist eine der wenigen Provinzen Afghanistans, in der die Taliban keine Gebiete kontrollieren. Sie ist gleichzeitig Geburtsort des Nationalhelden Ahmad Schah Massoud, der bei einem Anschlag vor 19 Jahren getötet wurde. Afghanistans Regierung gedachte am heutigen Dienstag dem Todestag Massouds, der als Widerstandskämpfer gegen die Taliban berühmt wurde.

© SZ vom 09.09.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite