Afghanistan:Anschlag auf Moschee

Nach einem Bombenanschlag in einer Moschee in Kabul sind am Mittwoch mindestens zwei Menschen gestorben. 18 weitere wurden verletzt, wie ein Krankenhaus mitteilte. Die Moschee befand sich nach Angaben des Krankenhauses und lokalen Medien zufolge im Gebäude des Innenministeriums. Damit wäre es der erste Anschlag innerhalb eines bedeutenden Gebäudes, das derzeit von den regierenden Taliban besetzt wird. Ein Taliban-Sprecher des Innenministeriums widersprach den Angaben. Er sagte, die Explosion habe sich in einer Moschee außerhalb des Ministeriums ereignet. Erst am vergangenen Freitag starben bei einer Attacke auf eine Schule 53 Schülerinnen und Schüler.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema