60 Jahre BRDStudenten auf der Straße

Die Studentenproteste der 1960er Jahre begannen harmlos: als Demos weniger hundert für mehr Redefreiheit. Schon bald wurden daraus politische Massenproteste - die in der Gründung der RAF gipfelten.

Es ist der 7. Mai 1965. Für diesen Tag ist in der Freien Universität Berlin eine Podiumsdiskussion angesetzt. Einer der geladenen Gäste ist der Journalist und Schriftsteller Erich Kuby, der für seine schonungslose Kritik an den gesellschaftlichen Verhältnissen der Bundesrepublik berüchtigt ist. Für die Veranstalter ist Kuby offenbar zu offen mit seiner Kritik - vor allem jene an der Hochschule ist dem Gastgeber zu viel. Der Rektor der Hochschule erteilt dem unliebsamen Gast kurzerhand Hausverbot. Welche Folgen diese Entscheidung hat, ist ihm in diesem Moment sicherlich nicht bewusst.

Foto: ddp (Aufnahme von 2007)

27. März 2009, 17:162009-03-27 17:16:00 ©