WinnendenWeiße Rosen für Opfer des Amoklaufs

Fünf Jahre Trauer: Um 9.33 Uhr läuten in der Kleinstadt Winnenden die Glocken zum Gedenken an die 15 Opfer des Amoklaufs an der Albertville-Realschule. Zum Jahrestag wurde ein Mahnmal in der Kleinstadt errichtet.

Fünf Jahre Trauer: Um 9.33 Uhr läuten in der Kleinstadt Winnenden die Glocken zum Gedenken an die 15 Opfer des Amoklaufs an der Albertville-Realschule. Zum Jahrestag wurde ein Mahnmal in der Kleinstadt eröffnet.

Gedenkveranstaltung in Winnenden: Zwei Trauernde umarmen sich innerhalb des Mahnmals "Gebrochener Ring". Fünf Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden wird der 15 Opfer gedacht. Der ehemalige Schüler Tim K. war am 11. März 2009 in die Albertville-Realschule eingedrungen und hatte mit der Pistole seines Vaters während des Unterrichts acht Schülerinnen, einen Schüler und drei Lehrerinnen getötet. Auf seiner Flucht erschoss der 17-Jährige drei weitere Menschen und sich selbst.

Bild: dpa 11. März 2014, 14:432014-03-11 14:43:35 © SZ.de/dpa/sebi