bedeckt München
vgwortpixel

Vorwurf der Vergewaltigung:Udo Jürgens stärkt Karl Dall den Rücken

Udo Jürgens, Karl Dall

Die beiden Entertainer haben ein Problem mit der selben Frau: Jürgens fühlte sich von ihr belästigt, Dall soll sie vergewaltigt haben.

(Foto: dpa)

Karl Dall wehrt sich gegen Vergewaltigungsvorwürfe. Nun bekommt er Unterstützung von Udo Jürgens: Dalls angebliches Opfer soll ihn bereits früher gestalkt und belästigt haben.

Die Schweizer Journalistin, die dem Komiker Karl Dall, 72, eine Vergewaltigung vorwirft, soll zuvor den Sänger Udo Jürgens, 79, gestalkt haben. "Udo Jürgens hat auch Erfahrungen mit der Dame gemacht", sagte sein Sprecher Thomas Weber am Freitag der Nachrichtenagentur dpa.

2006 soll die Schweizerin den Österreicher belästigt haben. "Wir gehen davon aus, dass die Frau Probleme hat. Aus Rücksicht haben wir den Namen der Frau deshalb nie genannt, weil wir sie schützen wollten", so Weber. Jürgens wünsche Dall, dass die Angelegenheit schnell zu Ende gehe. Er habe damals selbst "alle nötigen rechtlichen Schritte" eingeleitet, damit die Belästigungen aufhören, sagte Weber.

Die Staatsanwaltschaft Zürich ermittelt gegen den Komiker Dall wegen des Verdachts der Vergewaltigung. Er saß deshalb auch vier Tage in Untersuchungshaft. Die Journalistin wirft Dall vor, sie im September in einem Hotel vergewaltigt zu haben. Zwei Monate später hat sie Anzeige erstattet.

Dall bestritt in Medienberichten und über seinen Anwalt alle Vorwürfe. Die Staatsanwaltschaft Zürich äußerte sich auf dpa-Anfrage aus Rücksicht auf das laufende Strafverfahren nicht mehr zu Details der Untersuchung.