Stuss mit lustig im März und April – Behörde warnt kanadische Piloten vor Bier-Ballon

Piloten sollten sich nicht wundern, wenn sie beim Überfliegen des kanadischen Ostens plötzlich nur noch Bier sehen. Die Luftfahrtbehörde hat eine Warnung herausgegeben: Ein 21 Meter langer Ballon der amerikanischen Biermarke Budweiser habe sich losgerissen und sei auf eine Höhe von etwa 1500 Metern aufgestiegen. Ursprünglich sollte das Ungetüm über einem Hockeystadion in New Brunswick auf ein anstehendes Turnier hinweisen. Wann der Ballon wieder den Weg zurück auf den Erdboden antritt, ist unklar, nur die Route konnte in etwa berechnet werden. Das Budweiser-Luftschiff bewegt sich demnach in nordöstlicher Richtung.

Bild: iStock; Sophie Kaiser 5. Mai 2014, 15:192014-05-05 15:19:07 © Süddeutsche.de/dpa/AFP/Reuters/feko/leja/jst/olkl/sebi