bedeckt München 29°

Stuss mit lustig im Juni:Eingeschlossener Kunde winkt aus dem Schaufenster

Ein Mann schlummert in der Umkleidekabine ein und erwacht erst nach Ladenschluss. Die Polizei warnt Tresor-Diebe vor ihrer explosiven Beute. Und eine übereifrige Mutter will ihrer Tochter auf ungewöhnliche Weise bei einer Abiklausur helfen.

Skurrile Meldungen.

1 / 17

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Ein Kunde ist im bayerischen Straubing in einer Umkleide eingedöst und versehentlich eingeschlossen worden. Er musste nach Ladenschluss befreit werden. Passanten entdeckten den Mann am Abend winkend in einem Schaufenster. Wie die Polizei am mitteilte, konnte eine Angestellte des Ladens gerufen werden, die die Tür aufschloss und den 23-Jährigen befreite. 

dpa vom 28.06.2013

2 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Polizei warnt vor Schwarzpulver in geklautem Tresor

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Gefährliche Beute: In einem Tresor, den Einbrecher im bayerischen Landkreis Regensburg gestohlen haben, waren neben Bargeld auch mehrere Kilo Schwarzpulver eingeschlossen. Nun sorgt sich die Polizei um das Wohl der Diebe. Wenn der Tresor gewaltsam geöffnet werde, könne sich das Pulver entzünden und explodieren, teilten die Beamten mit. "Wenn Sie den oder die Täter kennen, geben Sie die Warnung bitte einfach weiter!", heißt es in einer Mitteilung.

dpa vom 27.06.2013

3 / 17

Stuss mit lustig im Juni:1,2 Millionen Dollar auf Transatlantikflug verschwunden

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Auf einem Swiss-Flug nach New York sind 1,2 Millionen Dollar (etwa 920.000 Euro) aus dem Flugzeug verschwunden. Ein FBI-Sprecher bestätigte am Mittwoch, dass das Geld auf einem Flug von Zürich in die US-Metropole verloren ging. Erst am Montag, zwei Tage nach Landung der Maschine auf dem John-F.-Kennedy-Flughafen, sei der Verlust bei der Kontrolle der versiegelten Container bemerkt worden.  

dpa vom 26.06.2013

4 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Französin schmuggelt sich in Abiturprüfung ihrer Tochter

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Da ging die Mutterliebe zu weit: Eine Französin, die für ihre Tochter die Abiturprüfung in Englisch schreiben wollte, ist in Paris auf dem Polizeirevier gelandet. Die Frau versuchte, sich in einem Gymnasium in die Prüfung zu schmuggeln, wie die Nachrichtenagentur AFP aus Polizeikreisen erfuhr. Einer Aufsicht führenden Lehrerin fiel jedoch auf, dass es sich bei der 52-Jährigen nicht um eine Schülerin handeln konnte.  Der Schuldirektor alarmierte die Polizei - es sei "eine Mogelei im Gange", sagte er den Beamten. Die übereifrige Mutter wurde abgeführt und auf ein Polizeirevier gebracht.

dpa vom 20. Juni 2013

5 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Betrunkener überlebt Sturz aus dem 15. Stock

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Im 15. Stock wollte ein Mann im neuseeländischen Auckland über einen Balkon zu seiner verschlossenen Wohnung klettern - und stürzte in die Tiefe. Doch wie durch ein Wunder überlebte er den Sturz nicht nur, er kam auch ohne lebensbedrohende Verletzungen davon. Die Ärzte rechneten trotz mehrerer Knochenbrüche im Rückenbereich mit seiner vollständigen Genesung.

Der 20-Jährige Brite sei am frühen Sonntagmorgen betrunken nach Hause gekommen und habe seine Schlüssel nicht dabei gehabt, berichtete die Zeitung New Zealand Herald. Er ging zu einer Freundin, die über ihm wohnt, um von ihrem Balkon auf seinen eigenen zu klettern. Die Frau versuchte vergeblich, ihn zurückzuhalten. Er kletterte über die Brüstung, verlor den Halt und stürzte in die Tiefe, wo er auf dem Vordach eines benachbarten Gebäudes landete. "Einen Sturz aus so großer Höhe zu überleben ist absolut ungewöhnlich", zitierte die Zeitung Tony Smith, den medizinischen Direktor der Klinik, in der der Mann operiert wurde.

dpa vom 17.06.2013

6 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Putin dementiert Klau von Super-Bowl-Ring

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Nein, er habe keinen Super-Bowl-Ring geklaut und am Finger würde er den Diamantklunker auch nicht tragen, hat Russlands Präsident Putin verlauten lassen.

Das sieht Robert Kraft anders. Der Industriemagnat und Eigentümer des amerikanischen Footballteams New England Patriots behauptet, Putin habe ihm seinen Super-Bowl-Ring entwendet. Bei seinem Besuch in St. Petersburg 2005 habe er den Präsidenten getroffen und ihm den Ring gezeigt. Putin habe den Klunker an seinen Finger gesteckt und gesagt: "Mit diesem Ring könnte ich jemanden töten."

Als Kraft seine Hand nach dem Schmuckstück ausstreckte, habe der Präsident ihn einfach in seine Tasche gesteckt. "Dann ging er, drei KGB-Typen um ihn herum", so Kraft zur New York Post. Nur auf Drängen der Regierung von George W. Bush habe er behauptet, er habe Putin den Ring im Interesse der diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern geschenkt. 

Der Super-Bowl ist das Finale der amerikanischen Profi-Football-Liga NFL, in den USA erreicht das Spiel die höchsten TV-Einschaltquoten des Jahres. Die New England Patriots gewannen den Super-Bowl 2001, 2003 und 2004. Die Mitglieder des Gewinner-Teams erhalten jeweils einen Ring. Im Internet können sie meist für mehrere zehntausend Dollar verkauft werden - bei Produktionskosten für die NFL von etwa 5000 Dollar.

7 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Mann bekämpft Bettwanzen - zündet Haus an

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Im Kampf gegen Bettwanzen hat ein Amerikaner fast sein eigenes Haus niedergebrannt. Laut dem Sender CBS war der Mann in Woodbury unter anderem mit einem Haartrockner und einer Heißluftpistole den Wanzen zu Leibe gerückt. Damit löste er ein Feuer aus, bei dem jedoch keiner ernsthaft verletzt wurde. Der Hausbesitzer hatte im Internet recherchiert, dass Hitze gegen das Ungeziefer helfe. Das Amt für Umweltschutz teilte mit, extreme Hitze könne zwar Bettwanzen töten, es sei aber eine besondere Ausrüstung nötig und man solle professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

dpa vom 14.06.2013

8 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Dieb stiehlt seinen Nachbarn 100 Schuhe

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

100 Schuhe türmen sich zurzeit auf den Schreibtischen der Polizeiwache in Rotenburg. Ein 22-Jähriger soll die etwa 50 Paare aus dem Flur seines Mehrfamilienhauses gestohlen haben. Nachbarn hatten ihn auf frischer Tat ertappt und angezeigt. In der Wohnung des mutmaßlichen Schuhdiebs fanden die Ermittler getragene Schuhe in verschiedenen Größen, hauptsächlich Turnschuhe, Halbschuhe und Lederstiefel. "Er hat gesagt, dass er Schuhe mag", sagte ein Polizeisprecher.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Diebstahls - und sucht die Besitzer der Schuhe. Denn die nehmen den Beamten ganz schön viel Platz weg.

dpa vom 11.06.2013

9 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Mücken lösen Feueralarm aus

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Millionen Mücken an einem Kirchturm haben in Mecklenburg-Vorpommern beinahe einen Feueralarm ausgelöst. Anrufer bei Polizei und Rettungsleitstelle - vermutlich Urlauber - sahen "schwarzen Rauch aus dem Turm der Marienkirche aufsteigen", wie ein Polizeisprecher in Ueckermünde mitteilte. Die Beamten konnten die Anrufer jedoch nach kurzer Überlegung beruhigen: Zu dieser Jahreszeit kommt es am Stettiner Haff in der Regel zur Paarung der Zuckmücken, die dabei millionenfach auftreten. Die Schwärme können dabei von Weitem durchaus für Rauchsäulen gehalten werden. "Diese Erscheinungen haben wir seit Jahren immer wieder", sagte Brigitte Rohrhuber vom Tierpark Ueckermünde. Das Gute an der Mückenart: Sie sticht nicht.

dpa vom 07.06. 2013

10 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Eichhörnchen von Polizei verhaftet

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Ein kleines Eichhörnchen hat den Blitzmarathon der Polizei in Enger (Kreis Herford) kurzzeitig sabotiert. "Das Eichhörnchen lief auf der Straße herum und krabbelte an den Kollegen hoch", sagte ein Polizeibeamter. "Eine Anwohnerin brachte dann einen alten Hamsterkäfig vorbei."

Um Gefahr für Leib und Leben abzuwenden sei das anhängliche Tier vorübergehend in Gewahrsam genommen worden. Nach anderthalb Stunden wurde es wieder auf freien Fuß gesetzt, "und zack! war es weg". 

dpa vom 5. Juni 2013

11 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Jugendliche klauen Dixie-Klo für Privatparty

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Ein mobiles Toilettenhäuschen auf Abwegen: Zwei Jugendliche haben in der Nacht zu Freitag ein Dixie-Klo von einer Baustelle entwendet und auf Rollbrettern durch Oberhausen geschoben. Als ein Streifenwagen die 14- und 18-jährigen Täter stellte, gaben sie an, dass sie das Toilettenhäuschen lediglich für eine Privatparty am Wochenende ausleihen wollten. Daraus wurde nichts: Die Diebe mussten das Klo unter Aufsicht der Beamten zu der Baustelle zurückschieben - und bekamen eine Anzeige. Wie schwer die Tat letztendlich zu bewerten sei, müsse der zuständige Staatsanwalt entscheiden, erklärte ein Sprecher der Polizei am Freitag in Oberhausen.

dpa vom 31. Mai 2013

12 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Schlafende Zweijährige löst Suchaktion aus

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Eine vermisste Zweijährige hat im niedersächsischen Nienburg eine Suchaktion mit einem Hubschrauber ausgelöst. Polizei und Feuerwehr fahndeten fast zwei Stunden lang nach dem Kleinkind. Das Mädchen lag aber samt Schnuller im Bett seiner Mutter. Diese hatte am Abend zunächst vergeblich in der Wohnung und der Umgebung nach dem Kind gesucht. Nachdem die 25-Jährige die Polizei alarmiert hatte, war das Mädchen - das nach seinen eigenen Worten im Freien gespielt hatte - unbemerkt in die Wohnung gelangt und hatte sich ins Bett gelegt.

dpa vom 29. Mai 2013

13 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Polizei rettet verwaiste Entenküken von Autobahn

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Die Polizei hat im oberpfälzischen Mitterteich (Landkreis Tirschenreuth) acht hilflose Entenküken von der Autobahn gerettet. Für die Mutter der Kleinen kam jede Hilfe zu spät. Ein Autofahrer hatte die Polizei am Sonntag informiert, dass die Ente überfahren wurde und ihre Küken noch auf dem Mittelstreifen waren.

Die Polizei sperrte die Autobahn 93 und machte sich, "weder Regen noch Dreck scheuend, auf die Suche", wie es in einer Mitteilung vom Montag hieß. "Die acht hilflosen Küken wurden schließlich jämmerlich piepsend in einem Gestrüpp gesichtet."

Die Beamten sammelten die Kleinen auf und brachten sie fürs Erste in einer Polizeimütze unter. Weil kein Jagdpächter zu erreichen war, nahm ein Polizist die Kükenschar erst einmal mit nach Hause. Inzwischen hat sich ein Tierfreund gefunden, der sie aufpäppeln will.

dpa vom 27. Mai

14 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Taube für 310.000 Euro versteigert

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Für 310.000 Euro ist bei einer Auktion in Belgien eine Taube versteigert worden. Das Tier mit dem Namen "Bolt" - angelehnt an den jamaikanischen Rekordsprinter und Olympiasieger Usain Bolt - wurde belgischen Medienberichten zufolge bei einer Internetauktion an einen chinesischen Sammler verkauft. "Bolt ist eine super Taube", sagte ihr Züchter Leo Heremans. Seinen Worten zufolge gewann das Tier bereits mehrere Flugwettbewerbe. Heremans verkaufte bei der Auktion 530 Tauben und damit fast seine gesamte Zucht. Er nahm dabei mehr als vier Millionen Euro ein. Nur zwei Taubenpaare habe er "zum Spaß" behalten.

AFP vom 21. Mai 2013

Alt Text

15 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Frau singt - Flugzeug landet zwischen

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Singende Nervensäge: Ein American Airlines-Flugzeug ist auf halber Strecke zwischen Los Angeles und New York in Kansas zwischengelandet.

Der Grund: Eine Passagierin hörte nicht auf den Whitney-Houston-Klassiker "I will always love you" zu singen - in einer Lautstärke, die für alle anderen Passagiere nicht zu ertragen gewesen sei, hieß es in US-Medien. Nachzuhören ist die Stimmgewalt der Frau in einem Video des Independent .

In Handschellen sei die Frau aus dem Flugzeug geführt und von der Polizei befragt, jedoch wenig später freigelassen worden.

16 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Scharfe Strafe

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Mit einem Eimer voll scharfer Chilisoße hat eine Imbissverkäuferin in Australien einen Räuber gestoppt. Sie goss dem Eindringling, der die Kasse ausrauben wollte, die scharfe Soße über den Kopf, berichtete die Polizei. Als die alarmierten Beamten am Sonntagabend am Tatort in Sydney eintrafen, fanden sie den Täter mit hochrotem Kopf am Boden. Der 24-Jährige wurde festgenommen. Er musste wegen leichter Verbrennungen behandelt werden. Der Mann hatte nach einem Streit über die Bezahlung die Frau angegriffen, die Kasse zu Boden gerissen und wollte das Bargeld rauben. Die Chili-Attacke riss ihn zu Boden.

dpa vom 6. Mai 2013

17 / 17

Stuss mit lustig im Juni:Polizei stoppt pinkfarbenes Polizeiauto

Stuss mit lustig Illustration

Quelle: iStock; Sophie Kaiser

Auf den ersten Blick sah der Opel einer jungen Frau im hohen Norden wie ein pinkfarbenes Polizeiauto aus. Doch ein kleiner Buchstaben-Dreher machte aus dem Streifenwagen ein "POZILEI"-Auto.

Damit sei die Aufschrift des auffällig rosa-schwarzen Wagen in Ordnung - nicht jedoch die aufgeklebten Leuchtreflektoren, befanden Polizisten bei einer Verkehrskontrolle in Hüllerup bei Flensburg.

Die Ordnungshüter verpassten der Frau einen Mängelbericht. Sie hat nun vier Wochen Zeit, die Reflektoren an den Seiten abzukratzen und das Auto erneut vorzuführen, sagte der Flensburger Polizeisprecher. Nur Einsatzfahrzeuge dürfen damit ausgestattet werden. Eine Strafe hat die Frau aber nicht zu erwarten.

dpa vom 3. Mai 2013

© Süddeutsche.de/dpa/AFP

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite