bedeckt München 14°

Sigmund Jähn:Der bescheidene Volksheld

Er war der erste Deutsche im All: Der frühere Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Ein Rückblick auf ein bewegtes Leben.

6 Bilder

Sigmund Jähn gestorben

Quelle: dpa

1 / 6

Knapp acht Tage im Sommer 1978 prägen das Leben des Sachsen Sigmund Jähn für immer: Am 26. August startet der DDR-Kosmonaut vom Weltraumbahnhof Baikonur mit der Raumkapsel "Sojus 31" zur Orbitalstation Saljut 6.

Kosmonauten Bykowski und Jähn

Quelle: dpa

2 / 6

Gemeinsam mit dem sowjetischen Kommandanten Waleri Bykowski verbringt er 7 Tage, 20 Stunden und 49 Minuten im All und umkreist dabei 125 Mal die Erde. Auf dem Foto sieht man sie einige Wochen davor in ihren Raumanzügen vor einem großen Globus im Kosmodrom Baikonur sitzen.

Sigmund Jähn gestorben

Quelle: dpa

3 / 6

Nach seiner Rückkehr am 3. September ist Sigmund Jähn, der eigentlich Buchdrucker gelernt hatte, in der DDR ein gefeierter Held - und der erste Deutsche im All.

Sigmund Jähn gestorben

Quelle: dpa

4 / 6

In der DDR kennt jedes Kind seinen Namen. Viele wollen wie er Kosmonaut werden, schwerelos im All schweben und die Erde aus dieser Perspektive beobachten. (Im Bild: Jähn und Bykowski bei ihrem Emfang in Berlin 1978)

Sigmund Jähn gestorben

Quelle: dpa

5 / 6

Fortan tourt der zurückhaltende Jähn durch die DDR, von der Führung als Vorbild und Symbol der Überlegenheit des Sozialismus präsentiert. Sein Konterfei ziert eine Briefmarke, kommt auf eine Gedenkmünze, Schulen und Kindergärten werden nach ihm benannt. Freunde berichten später, dass ihm das Brimborium um seine Person nicht behagte. In den Augen vieler Ostdeutscher gewinnt er dadurch noch mehr Sympathien.

Sigmund Jähn gestorben

Quelle: dpa

6 / 6

"Ich bin aber kein Volksheld", sagt er immer. "Ich hatte einfach Glück."

Bis ins hohe Alter lässt Jähn die Faszination für die Raumfahrt nicht mehr los. Zu seinem 75. Geburtstag sagt er, dass er sich sofort noch einmal auf die Reise machen würde. "Angst, Angst hatte ich nie. Dann wäre ich blockiert gewesen", erzählt er.

Am Samstag starb Jähn im Alter von 82 Jahren.

© SZ.de/dpa/lalse
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema