Paris Vier Tote bei heftiger Explosion

Zu der Explosion kam es im 9. Arrondisement von Paris, einem Innenstadtbezirk.

(Foto: SZ Grafik)
  • In einer Bäckerei in der Rue de Trévise mitten in Paris hat es eine schwere Explosion gegeben, vier Menschen kamen dabei ums Leben, 47 Menschen wurden verletzt.
  • Polizei und Feuerwehr gehen davon aus, dass Gas die Explosion ausgelöst hat.

In einer Bäckerei in der Rue de Trévise mitten in Paris hat es eine schwere Explosion gegeben. Während Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst von drei Todesopfern ausgegangen waren, hat sich die Zahl der Toten am Sonntagmittag auf vier erhöht. Am Samstag war eine spanische Touristin im Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben, wie das spanische Außenministerium mitteilte.

47 Menschen seien verletzt worden, zehn von ihnen schwer, sagte Frankreichs Innenminister Christophe Castaner dem Fernsehsender BFMTV. Einsatzkräfte gehen davon aus, dass Gas die Ursache für die Explosion war. Die Feuerwehr war zuvor zu der Bäckerei gerufen worden, weil dort offenbar Gas ausgetreten war.

Die Detonation ereignete sich gegen 9 Uhr morgens, etwa einen Kilometer Luftlinie entfernt von der Pariser Oper. Die Polizei rief dazu auf, dass Gebiet rund um den Unglücksort zu meiden. Bilder zeigen, wie Rauch und Flammen aus dem Gebäude aufsteigen. Auf der Straße liegen Trümmer, Einsatzkräfte transportieren Verletzte aus der Gefahrenzone. Etwa 100 Polizisten und knapp 200 Feuerwehrleute waren laut Castaner im Einsatz. Auf Twitter sprach er von einem "schwerwiegenden" Vorfall.

"Ich schlief und wurde von der Erschütterung geweckt", berichtet die Anwohnerin Claire Sallavuard der Nachrichtenagentur AFP. "Alle Fenster der Wohnung explodierten, alle offenen Türen sprangen aus den Angeln." Ihre Kinder seien in Panik gewesen, weil sie nicht aus ihrem Zimmer kamen. Die Feuerwehr brachte die Familie schließlich über eine Leiter in Sicherheit.

Die Behörden in Paris waren wegen angekündigter Demonstrationen der "Gelbwesten" ohnehin in Alarmbereitschaft. Rund 5000 Sicherheitskräfte waren in der Hauptstadt im Einsatz, um die Proteste abzusichern. Bis zum Abend marschierten nach Angaben französischer Medien etwa 8000 Menschen durch die Stadt, um gegen die Politik von Präsident Emmanuel Macron zu protestieren.

Feuerwehrleute versuchen den Brand in einer Pariser Bäckerei zu löschen. Bei der vorangegangenen Explosion sind zwei von ihnen ums Leben gekommen.

(Foto: AFP)