bedeckt München 15°

NRW:Mann erschlägt Nachbarn mit Schneeschaufel

Sie lagen sich schon länger in den Haaren: Angeblich weil ein Nachbar dem anderen die Sicht verbaut hatte. Nun ist der Streit zweier Männer auf tragische Weise eskaliert.

Dass über den Gartenzaun hinweg nicht nur gezetert, sondern bisweilen aufs Heftigste gestritten wird, ist hinlänglich bekannt. In Nordrhein-Westfalen hat ein Nachbarschaftszwist nun ein tragisches Ende genommen: Ein Mann hat seinen Nachbarn mit einer Schneeschaufel erschlagen.

"Hintergrund ist wohl ein langjähriger Streit um das Wegerecht", sagte ein Polizeisprecher am Dienstag zu der tödlichen Auseinandersetzung in Engelskirchen nahe Begrisch Gladbach. Die Bild-Zeitung schreibt in ihrer Online-Ausgabe unter Berufung auf einen Anwohner, der 45-jährige mutmaßliche Täter habe seinem Nachbarn gegrollt, seitdem dieser ihm mit seinem Haus die Sicht verbaut habe.

Die Polizei hat folgenden Tatablauf rekonstruiert: Das 49-jährige Opfer sei am Montagmittag vom Einkaufen nach Hause gekommen und auf den schneeschippenden Nachbarn getroffen. Es soll dann zu einem Wortgefecht gekommen sein, in dessen Folge der mutmaßliche Täter seinem Opfer mehrfach mit einer Schaufel auf den Kopf geschlagen habe.

Der Vater zweier Kinder im Teenageralter starb noch am Tatort. Nach seiner Festnahme verweigerte der 45-Jährige zunächst die Aussage.