James Brown:Der Soul-Minister

Neue Karriere für James Brown: US-Außenminister Colin Powell macht aus dem Musiker einen Diplomaten.

Soul-Legende James Brown genießt künftig einen speziell zugeschnittenen Diplomatenstatus. US-Außenminister Colin Powell habe den Musiker zum "Soul-Minister und Außenminister des Funk" ernannt, sagte Außenamtssprecher Richard Boucher am Montag in Washington. Ob der neue Job dotiert sei, wusste Boucher nicht. Auch über die genauen Kompetenzen konnte er keine Angaben machen.

Powell habe Browns Ernennung bereits am Samstag bei einem Festessen anlässlich der Verleihung der "Kennedy Center Honors", mit denen besonders verdiente Künstler ausgezeichnet werden, bekannt gegeben. "Ich könnte Sie bei diesen Diplomatenkonferenzen gebrauchen, die immer und immer weitergehen", sagte Powell demnach unter dem Lachen seiner Zuhörer. "Mann, Sie könnten die Stimmung am Ende eines langen Tages heben, wenn wir alle um eine Vereinbarung über irgendetwas ringen."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: