Infantilisierung:Ein Löffel für Mami

Keine Panik, liebe Babynahrungs-Hersteller: Auch wenn in Deutschland immer weniger Kinder geboren werden, essen dafür die Alten jetzt aus dem Gläschen.

Von Georg Etscheit

Wenn sich Mütter bei Minusgraden bauchnabelfrei auf den Laufsteg der Fußgängerzonen wagen, wenn Väter mit ihren Söhnen um ganz seltene Nike-Turnschuhmodelle wetteifern, ja, dann ist unsere klassische Vorstellung vom "Erwachsensein" irgendwie hinfällig geworden. So wie jetzt.

Infantilisierung: Veronica Ferres hat so großen Gefallen am Gläschen gefunden, dass sie für den Hersteller Alete Werbung gemacht hat.

Veronica Ferres hat so großen Gefallen am Gläschen gefunden, dass sie für den Hersteller Alete Werbung gemacht hat.

(Foto: Foto: dpa)

Eine zunehmend vergreisende, zeugungsunfähige Senioren-Gesellschaft bevölkert Fitnessstudios, Anti-Aging-Institute, Wellnessfarmen, Zeugungskliniken und betrachtet das biologische Alter als quantité négligeable. Sie lieben Kinderprodukte wie Nutella, Eszett-Schnitten oder Kinderschokolade, verzehren "Kinder Prof. Rino" als kleine Zwischenmahlzeit, verfügen sich mit einem Jumbo-Glas Nutella vor den Fernseher - obwohl sie genau das ihren Kindern und Enkeln einst untersagt hatten.

Das Kind im Menschen wird auch in Fastfood-Restaurants geweckt, wo es mit bloßen Händen gigantische weiche Happen verzehren kann.

Aufgegriffen und zum Trend gebündelt hat man diese Tatsachen in dem beschaulichen oberbayerischen Städtchen Pfaffenhofen an der Ilm, wo der Babynahrungskonzern Hipp produziert. Marktumfragen sollen ergeben haben, dass bereits zehn Prozent der Gläschen und 15 Prozent der Hipp-Säfte von Erwachsenen konsumiert werden.

Beim Inhaber Claus Hipp stehen immer ein paar Gläschen nebst Plastiklöffel auf dem Schreibtisch, und auch im Auto hat er immer ein Fruchtgläschen dabei. "Ich habe gerne Früchte und speziell Aprikosen, aber ich probiere auch quer durch, wenn man immer das Gleiche hat, wird's auch langweilig" - dies verriet der 66 Jahre alte Unternehmer in seiner jüngst erschienenen Biografie.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB