bedeckt München
vgwortpixel

Hochwasser:Wo Sie für die Opfer spenden können

Deutsches Kinderhilfswerk ruft zu Spenden auf

Zerstörter Kindergarten in Rosenheim: Neben zahlreichen anderen Hilfsorganisationen ruft das Deutsche Kinderhilfswerk zu Spenden auf

(Foto: obs)

Wegen des verheerenden Hochwassers in Deutschland bitten zahlreiche Hilfsorganisationen um finanzielle Unterstützung für die Opfer. Eine Übersicht der Spendenkonten.

Das Hochwasser hat Schäden in Milliardenhöhe verursacht. Bundespräsident Joachim Gauck zeigte sich bei seinem Besuch im sächsischen Meißen erschüttert über das Ausmaß der Katastrophe und appellierte an die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung: "Wer keine Säcke schleppen kann, hat vielleicht ein gefülltes Portemonnaie."

Das Deutsche Rote Kreuz ist für das Management der Spenden mitverantwortlich. "Beim DRK ist bislang rund eine Million Euro eingegangen. Die Spendenbereitschaft ist, verglichen mit der Flut von 2002, bislang eher verhalten", sagt Sprecher Dieter Schütz. "Damals kamen rund 140 Millionen Euro zusammen, viel davon schon innerhalb der ersten Tage. Anderen Spendenorganisationen geht es ähnlich." Das Geld werde momentan unter anderem für Betten für Notunterkünfte, für Luft- und Wasserrettungen, Evakuierungen und die Bereitstellung von Bautrocknern genutzt.

Folgende Spendenkonten sind unter anderem eingerichtet:

Aktion Deutschland Hilft Das Bündnis 22 renommierter Hilfsorganisationen hat zur Nothilfe für die Opfer des Hochwassers aufgerufen. Stichwort "Hochwasser 2013", Konto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00, oder online: www.aktion-deutschland-hilft.de

Arbeiter-Samariter-Bund Stichwort "Hochwasser", Konto 18 88, Bank für Sozialwirtschaft Köln, BLZ 370 205 00, oder online: www.asb.de

Bayerisches Sozialministerium Stichwort "Hochwasserhilfe Bayern", Konto 82 000, Bayern LB, BLZ 700 500 00

Caritas international Stichwort "Hochwasseropfer 2013", Konto 202, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, BLZ 660 205 00 oder online: www.caritas-international.de

Deutscher Kanu-Verband Stichwort "Hochwasser", Konto 447 53 04, Postbank Hannover, BLZ 250 100 30

Deutsches Kinderhilfswerk Stichwort "Fluthilfe 2013", Konto 333 11 11, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 100 205 00

Deutsches Rotes Kreuz Stichwort "Nachbarn in Not", Konto 41 41 41, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 oder online: www.drk.de

Diakonie Katastrophenhilfe Stichwort "Fluthilfe", Konto 502 502, Evangelische Darlehensgenossenschaft, BLZ 2106 0237 oder online: www.diakonie-katastrophenhilfe.de

Diakonie Sachsen Stichwort "Hochwasser 2013", Konto 100 100 100, Bank für Kirche und Diakonie, BLZ 350 601 90

DLRG Stichwort "Flutopferhilfe 2013" oder "Hochwassereinsatz 2013", Konto 730 900 000 0, Volksbank Schaumburg, BLZ 255 914 13

Gemeinden am Oderbruch Stichwort "Hochwasserhilfe", Konto 20025467, Sparkasse Märkisch-Oderland, BLZ 17054040

Händel-Festspiele Stichwort "Spende Händel-Festspiele", Konto: 380 319 294, Saalesparkasse, BLZ 800 537 62

Heilsarmee Stichwort "Fluthilfe", Konto 40 777 77, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Stichwort "Hochwasserhilfe", Konto 88 88, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00

KfH-Stiftung für Nierenkranke Stichwort "Hochwasser", Konto 53 000, Bayerische Landesbank, BLZ 700 500 00

Malteser: Stichwort "Hochwasser 2013", Konto 120 120 0012, Pax Bank, BLZ 370 601 20

Stiftung RTL Stichwort "Jahrhundertflut", Konto 15 12 15 1, Sparkasse KölnBonn, BLZ 370 501 98

Volkssolidarität Bundesverband Stichwort "Hochwasserhilfe 2013", Konto 800, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 100 205 00 Gemeinschaft Deutscher Ordensträger Stichwort "Hochwasserhilfe", Konto 121 00 7665, Sparkasse Oberhessen, BLZ 518 500 79. Weitere Informationen unter http://www.ordenstraeger.de.