bedeckt München 10°
vgwortpixel

Frankreich:Schwarze Witwe begnadigt

Jacqueline Sauvage, die ihren gewalttätigen Ehemann erschoss, kommt sofort aus dem Gefängnis frei.

Der französische Präsident François Hollande hat die wegen Mordes an ihrem gewalttätigen Ehemann verurteilte Jacqueline Sauvage begnadigt. Die Frau, als "Schwarze Witwe" bekannt, komme sofort frei, teilte der Élysée-Palast mit. Sauvage hatte ihren Mann nach 47 Jahren im September 2012 mit drei Schüssen in den Rücken getötet. Sie und ihre drei Töchter berichteten, der Mann habe sie jahrelang misshandelt. Der Fall löste in Frankreich heftige Diskussionen aus, Sauvage wurde zu einem Symbol für Opfer von häuslicher Gewalt. Gegen ihre Verurteilung zu zehn Jahren Haft protestierten Politiker, Künstler und Frauenorganisationen. Die Begnadigung sei ein "sehr, sehr großes Glück", sagte ihre Tochter Carole Marot.