Flugzeugabsturz in der UkraineNiederlande und Malaysia unter Schock

298 Menschen sind bei dem Flugzeugabsturz in der Ostukraine ums Leben gekommen, mehr als die Hälfte waren Niederländer. Das ganze Land steht unter Schock. Am Flughafen von Kuala Lumpur versammeln sich zum zweiten Mal in diesem Jahr trauernde Angehörige und Freunde.

298 Menschen sind bei dem Flugzeugabsturz in der Ostukraine ums Leben gekommen, mehr als die Hälfte waren Niederländer. Am Flughafen von Kuala Lumpur versammeln sich zum zweiten Mal in diesem Jahr trauernde Angehörige und Freunde.

Um 12:15 Uhr startet Malaysia-Airlines-Flug MH17 in Amsterdam. 298 Menschen sind an Bord. Um 14:15 Uhr bricht der Funkkontakt zu der Boeing 777-200ER ab. Unmittelbar danach steigt über einem Feld nahe des Ortes Grabowo in der Ostukraine eine dichte schwarze Rauchwolke auf.

Bild: AP 18. Juli 2014, 11:122014-07-18 11:12:30 © Süddeutsche.de/dpa/AFP/feko