Berlin Eierwürfe treffen die Falschen

Peinliche Verwechslung auf Demonstration gegen "Immobilienfuzzis".

Eine Demonstration gegen den Deutschen Immobilienverband in Berlin-Kreuzberg hat eine Gruppe unbeteiligter Krebspatienten getroffen. Ihr Reisebus wurde auf der Fahrt zu einer privaten Veranstaltung aus einer etwa 50-köpfigen Gruppe heraus mit Tomaten, Eiern und Farbe beworfen, wie die Polizei mitteilte. Die Demonstranten hatten irrtümlicherweise angenommen, der Bus wolle zu einer in der Nähe stattfindenden Veranstaltung des Deutschen Immobilienverbandes in der Köpenicker Straße. Dort riefen die Demonstranten vor dem Eingang laute Parolen und hielten ein Transparent mit der Aufschrift "Immobilienfuzzis in die Spree" hoch.