bedeckt München -2°

Zigarette im Bett:Feuerwehr evakuiert Wohnhaus

Wegen eines Brandes in einem achtstöckigen Wohnhaus musste am Sonntagabend der Adenauerring in Neuperlach für die Löscharbeiten gesperrt werden. Als die Einsatzkräfte kurz nach 21 Uhr anrückten, war der Feuerschein bereits von weitem sichtbar. Etwa 30 Bewohner des Hauses mussten in Sicherheit gebracht werden. Ein Atemschutztrupp konnte die Flammen nach einer halben Stunde unter Kontrolle bringen. Eine 25 Jahre alte Bewohnerin und ihr 29-jähriger Freund mussten mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihren Aussagen zufolge war der junge Mann mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen. Beide waren mit mehr als zwei Promille stark betrunken. Ihre Wohnung brannte völlig aus, die Feuerwehr schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 250 000 Euro.

© SZ vom 12.01.2021 / anh
Zur SZ-Startseite