Zeitverlust durch Umleitungen Straße von Beuerberg nach St. Heinrich gesperrt

Weil die marode Brücke an der Autobahnauffahrt abgerissen wird, muss der Verkehr umgeleitet werden

Verkehrsteilnehmer müssen sich am kommenden Wochenende auf Umleitungen und Zeitverluste einstellen, wenn sie von Osten in Richtung Starnberger See wollen. Denn von Freitag, 24. Mai, 20 Uhr, bis Montag, 27. Mai, etwa 5 Uhr, wird die Staatsstraße 2064 zwischen Beuerberg und Seeshaupt/St. Heinrich im Bereich der Autobahnbrücke gesperrt. Der Grund: Die dortige Autobahnbrücke wird abgebrochen, weil sie mehr als 50 Jahre alt und verschlissen ist. An der Anschlussstelle bleiben alle Verbindungen geöffnet, es besteht aber keine Möglichkeit, von einer Seite der Autobahn auf die andere zu gelangen. Daher werden folgende Umleitungen ausgeschildert: Der von München kommende Verkehr, der an der Anschlussstelle Seeshaupt in Richtung Beuerberg weiter fahren möchte, wird bereits an der Anschlussstelle Wolfratshausen ausgeleitet und auf der Umleitungsstrecke U20 über Eurasburg nach Beuerberg geleitet. Autos, die von Garmisch-Partenkirchen kommend nach Seeshaupt ausfahren möchten, werden bereits in Penzberg/Iffeldorf von der Autobahn abgeleitet und auf der Umleitungsstrecke U 19 nach Seeshaupt geführt. Wer von Beuerberg nach Seeshaupt und zurück fahren möchte, wird über die Umleitungsstrecken U 20/U 21 respektive U 19/U 22 geschickt.

Nach dem Brückenabbruch wird bis Ende August 2019 der Verkehr auf der Staatsstraße 2064 unterhalb der Autobahnbrücke über eine Ampel geregelt. Auch der Feldweg zwischen Vaistenberg und Schechen wird wegen des Neubaus einer weiteren Brücke gesperrt.

Die Brücke an der Anschlussstelle Beuerberg ist nicht die einzige auf der Autobahn A 95, die erneuert wird. In den kommenden Wochen werden zwischen Wolfratshausen, Starnberg und Penzberg zwei weitere Brücken abgebrochen und bis Ende des Jahres neu gebaut. Während der Abbrucharbeiten wird es auf den betroffenen Straßen zeitweise zu Umleitungen und Verkehrsbehinderungen kommen. Die Autobahn A 95 selbst ist von den Umleitungen nicht betroffen. Hier fließt der Verkehr zwischen der Anschlussstelle Wolfratshausen und der Anschlussstelle Penzberg auf einer Länge von rund sieben Kilometern in einer verengten Baustellenverkehrsführung. Heuer werden die Brücken und die Fahrbahn in Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen erneuert. Im Jahr 2020 folgen die Brücken und die Fahrbahn auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung München.