Silvester im Landkreis Die letzten Events des Jahres

Partys, Konzerte, Literatur und ein Ritt: An Silvester gibt es eine große Auswahl für Leute, die noch nichts vorhaben

Von Jana Spielmann

Bad Tölz-Wolfratshausen - Wer Silvester nicht privat feiern möchte, hat im Landkreis eine Reihe von Alternativen. Eine Auswahl:

Gut essen

Im Gasthaus "Zum Fischmeister" am Starnberger See in Ambach können Gäste mit einem sechsgängigen Menü das neue Jahr einläuten. Zum Preis von 79 Euro wird unter anderem eine Terrine von Hecht und Saibling sowie Hirschrücken serviert. Das Gasthaus an der Seeuferstraße 31 hat bis 1 Uhr geöffnet. Reservierungen unter Telefon 08177/533. Im Wolfratshauser Wirtshaus Flößerei an der Loisachhalle findet um 18 Uhr ein Sektempfang statt, gefolgt von einem Fünf-Gänge-Menü. Der Preis: pro Person 48 Euro. Zum Feuerwerk ist man mit dem Essen längst fertig. Das Restaurant schließt um 23 Uhr. Reservieren kann man unter Telefon 08171/3862580.

Party und Tanz

Die nach eigenen Angaben größte Silvesterparty in Bad Tölz ist die des Kurhauses, Ludwigstraße 25. Im historischen Kuppelsaal legt ein DJ alte wie neue Partymusik auf. Zudem steht den Feiernden das Kaminzimmer mit Cocktailbar zur Verfügung. Im Kurpark gibt es ein großes Feuerwerk sowie eine "Video Wall" mit Animationen. Die Dekoration ist in Weiß gehalten, im Kursaal sind Schwarzlichtkanonen installiert. Die Veranstalter empfehlen, sich in Weiß zu kleiden. Karten zu 18 Euro an der Abendkasse, im Vorverkauf für 16,50 Euro im Kurhaus und an der Tölzer Touristinformation am Max-Höfler-Platz 1.

Ausgiebig feiern kann man im Pistolero Club in Bad Tölz, Moraltpark 3. Auch hier wird um Reservierungen unter Telefon 08041/794245 gebeten. Einlass ist von 22 Uhr an, um Mitternacht wird in Zusammenarbeit mit dem benachbarten "Jailhouse" ein großes Feuerwerk gezündet, zum Anstoßen gibt es Prosecco und Glühwein. Der Wolfratshauser "Turm" am Hans-Urmiller-Ring 54 veranstaltet ebenfalls eine Silvesterparty mit Proseccoempfang und Buffet. Einlass ist von 21 Uhr an.

Musik und Literatur

Wer das Jahr 2016 mit einem Konzert beenden will, wird in Bad Tölz und Benediktbeuern fündig. In der Tölzer Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt spielen Josef Kronwitter an der Trompete und Christoph Heuberger an der Orgel Werke von Komponisten wie Johann Sebastian Bach oder Felix Mendelssohn-Bartholdy. Beginn ist um 19 Uhr, Karten zu zwölf Euro gibt es an der Tölzer Touristinformation, Max-Höfler-Platz 1, sowie an der Abendkasse.

Statt "Dinner for one" heißt es im Benediktbeurer Barocksaal "Dinner for four": Seit 16 Jahren findet dort das Silvesterkonzert des Ensemble Raccanto mit dem Countertenor Andreas Pehl und dem Cembalisten Robert Schröter statt. Unter dem Motto "Ein musikalischer Festschmaus auf englische Art" wird Musik aus dem barocken England aufgeführt - darunter Stücke von Händel, Pepusch und Gaillard. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Es gibt wenige Restkarten, die man unter Telefon 08042/5619645 reservieren oder im Klosterladen zu 25 Euro kaufen kann.

Einen Silvesterabend der anderen Art veranstaltet die Penzberger Stadtbücherei, Karlstraße 23. Das Motto "Sehnsucht nach Italien" verspricht einen stimmungsvollen Abend mit Literatur aus und über die südlichen Nachbarn, erzählt von den "Mundartlern" Wilma Pfeiffer und Muck Stelzle, die von einem Percussionisten begleitet werden. Geplant ist ein gemütlich-amüsanter Abend, der klassischer und moderner Literatur Zeit für Gespräche lässt. Fingerfood, Begrüßungscocktail und das Glas Sekt zum Anstoßen sind im Preis von 25 Euro inbegriffen. Wenige Restkarten gibt es noch in der Bücherei.

Wandern und Wintersport

Auch sportlich ist an den letzten Tagen des Jahres einiges geboten: Auf dem Penzberger Stadtplatz ist der Eisplatz "Hannis Eismärchen" von 10 und 16 Uhr geöffnet. Von 21 bis 1 Uhr findet ein gemütlicher Silvesterlauf statt. Im Geretsrieder Eisstadion an der Jahnstraße 25 kann man zwischen 13 und 14.30 Uhr Eislaufen.

Außerdem ist es möglich, am Brauneck Ski zu fahren - die Bergbahn ist zur regulären Zeit zwischen 8.15 und 16.30 Uhr geöffnet. Nach Angaben der Betreiber liegen aktuell 15 Zentimeter Maschinenschnee. Die einzelnen Skihütten feiern jeweils ihre eigenen Silvesterpartys, das Panorama Restaurant ist jedoch geschlossen. Die Attraktionen auf dem Blomberg, darunter der neue Blombergblitz, haben am Silvestersamstag von 9.30 bis 18.30 Uhr geöffnet.

Wer den vorletzten Tag des Jahres in den Bergen verbringen möchte, kann sich der Wandertour der Naturfreunde auf den Illingstein anschließen. Treffpunkt ist an diesem Freitag um 10 Uhr am Wolfratshauser Parkplatz am Altenheim an der Beuerberger Straße. Die Tour beginnt in Ohlstadt am Wanderparkplatz und führt über eine Brücke in den Kaltwassergraben. Über Forststraßen und einem Bergsteig erreicht man schließlich den Illingstein. Für eine Brotzeit am Gipfel sollen die Wanderer Plätzchen und Glühwein mitbringen. Die Aufstiegszeit beträgt rund 1,5 Stunden bei 500 Höhenmetern. Nach der Tour ist gegen 15 Uhr eine Einkehr beim Fischerwirt in Schlehdorf geplant. Informationen bei der Tourenleiterin Brigitte Dörrn unter Telefon 0157/71950692 oder unter E-Mail brigitte.d@naturfreunde-wolfratshausen.de

Aussichtsplätze

Schöne Aussichtsplätze auf das Feuerwerk gibt es einige: Im Münsinger Ortsteil Degerndorf kann man auf den Hügel Fürsttegernberg steigen, auf dem auch die Maria Dank Kapelle steht. In Dietramszell hat man von der Peretshofener Höhe einen guten Blick auf Alpen und Feuerwerke. Unter Leuten ist man auf dem Sebastiani Steg in Wolfratshausen, auf dem Karl-Lederer-Platz in Geretsried sowie auf der Isarbrücke in Bad Tölz: Hier versammeln sich traditionell viele Menschen zum Feuerwerk-Schauen. Nah am Wasser ist man in Amberg am Dampfsteg sowie am Seehaus in Sankt Heinrich - die Raketen steigen hier über dem Starnberger See in den Himmel.

Bräuche

Bereits am Vormittag um neun Uhr kann man sich während des Silvesteramts in der Kirche Sankt Benedikt in Gelting auf das neue Jahr einstimmen. Im Anschluss findet der Silvester-Umritt und eine Pferdesegnung am Kindergarten an der Leitenstraße statt. Reiter mit geschmückten Pferden sowie Pferdefreunde in festlicher Kleidung sind eingeladen. Das traditionelle "Neujahrsblasen" findet in vielen Städten und Gemeinden am 1. Januar vormittags statt. Dabei ziehen die örtlichen Musikkapellen von Haus zu Haus.

Geschlossen

Nicht geöffnet haben das Kleine Seehaus in Sankt Heinrich wegen des Umbaus, der den ganzen Winter andauert, sowie das Kesselhaus in Bad Tölz. Auch das Veranstaltungszentrum Klein Kunst und Kultur (KKK) in Lenggries organisiert kein Silvesterprogramm. Die Kulturbühne Hinterhalt in Gelting ist einer geschlossenen Gesellschaft vorbehalten und an Silvester nicht für die Öffentlichkeit zugängig. Das Gasthaus Hofherr in Königsdorf veranstaltet einen großen Silvesterball mit Galabuffet. Die Karten dafür sind jedoch bereits restlos ausverkauft.