bedeckt München 22°

Mobilität im Oberland:Landräte treffen Verkehrsminister

Oberland-Initiative will mehr für den Ausbau des Nahverkehrs

Die "Gemeinsame Oberland-Initiative für Ökologie und Verkehr" lädt die Landräte der Region 17, also von Bad Tölz-Wolfratshausen, Miesbach und Weilheim-Schongau, ein zu einem Treffen mit dem derzeitigen Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, Hans Reichhart (CSU). Das Treffen soll am Freitag, 8. November, von 11.30 Uhr an auf Gut Kaltenbrunn in Gmund stattfinden. Presse und Öffentlichkeit sind nicht eingeladen, wie aus der entsprechenden Mitteilung der Oberland-Initiative zu entnehmen ist.

Nachdem die Initiative bereits verschiedene Treffen mit der Landrätin Andrea Jochner-Weiß (Weilheim-Schongau) und den Landräten Josef Niedermaier (Bad Tölz-Wolfratshausen) sowie Wolfgang Rzehak (Miesbach) durchgeführt hat, habe sich im Hinblick auf die Lösungen der bestehenden und zukünftigen Verkehrsprobleme nicht nur viele Übereinstimmungen in den Ansichten gezeigt, "sondern auch der Bedarf, die großen Herausforderungen mit dem zuständigen Staatsminister Reichhart zeitnah zu besprechen". Dies umso mehr, als die bestehenden Budgets für die Förderung und den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs auf Landkreisebene "übereinstimmend als unzureichend angesehen werden", wie es in der Pressemitteilung heißt. Verkehrliche Anstrengungen müssten über Landkreisgrenzen hinaus organisiert werden, der Freistaat müsse dabei eine - auch finanziell - prominentere Rolle spielen.

© SZ vom 07.11.2019

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite