bedeckt München 26°

Kulturtipp:Flucht und Zuflucht

(Foto: Hartmut Pöstges)

Ausstellung zeigt Zeugnisse des Sterbens

Dokumentarisch nüchtern wirken die Bilder, die der italienische Fotograf Mattia Balsamini aufgenommen hat. Tatsächlich sind es erschütternde Zeugnisse einer grauenvollen Tragödie, die Europa mehr oder weniger tatenlos im Mittelmeer geschehen lässt. Zeugnisse des Sterbens Tausender Flüchtlinge aus Afrika, die auf Rettung in eben diesem Europa gehofft hatten. Unter dem Titel "Die letzten Dinge" sind die Aufnahmen im Erinnerungsort Badehaus in Wolfratshausen-Waldram zu sehen. Auch dies ist ja ein Ort, an dem es um Flüchtlinge ging und heute in der Rückschau geht. Im ehemaligen NS-Lager Föhrenwald, wie Waldram einst hieß, fanden Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg Zuflucht: erst jüdische Überlebende der Shoa, dann deutsche Flüchtlinge und Vertriebene aus dem Osten. Die Ausstellung ist noch an den kommenden beiden Wochenenden zu sehen. Das Badehaus am Kolpingplatz 1 hat am Samstag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. www.erinnerungsort-badehaus.de

© SZ vom 29.08.2020
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB