bedeckt München 11°

In Wolfratshausen:Neue Theaterreihe

SERVICE
(Foto: Veranstalter/oh)

Der Kulturverein Isar-Loisach legt eine neue Theaterreihe in coronabedingter Wohnzimmer-Atmosphäre im Wolfratshauser Kunstturm am Schwankl-Eck auf. Der Münchner Schauspieler und Künstler Moritz Fitzek spielt den Einakter "Der Kontrabass" von Patrick Süskind, das dieser im Jahr 1981 geschrieben hat. Es zählt zu den meistgespielten Theateraufführungen auf deutschen Bühnen. Zur Handlung: Ein alternder Kontrabassist mit gemäßigtem Talent philosophiert in seinem Musikzimmer über seine Hinterbänkler-Rolle als Orchestermusiker und über seine unerfüllte Liebe. Doch seine anfänglichen Lobreden auf sein voluminöses Instrument werden zusehends widersprüchlicher. Es stellt sich heraus, dass ihn mit seinem Instrument eine tiefe Hassliebe verbindet. Zur Premiere am Sonntag, 18. Oktober, 19.30 Uhr, beginnt auch die neue Ausstellung Hot Glue and Silhouette von Moritz und Michael Fitzek. Die Münchner nutzen keine gewöhnlichen Farben, stattdessen arbeiten sie mit buntem Heißkleber. Der Heißkleber gibt den Bildern eine reliefartige Struktur mit starken Kontrasten. Für manche der Bilder benutzen die Künstler neben Heißkleber auch andere Materialien wie Pappmaché oder Glasscherben.

© SZ vom 12.10.2020
Zur SZ-Startseite