Freizeit in den Bergen:Tölzer Hütte nach der Sanierung geöffnet

Tölzer Hütte nach dem Umbau
(Foto: Andrea Rosin/oh)

Dreizehn Monate lange wurde gehämmert, gebohrt, schwer angepackt und keine Mühe gescheut. Nun ist die rundum erneuerte Tölzer Hütte im Karwendel frisch saniert und wieder für Gäste geöffnet. Die auf 1825 Metern Höhe am Schafreuter gelegene Hütte war seit ihrem Bau 1924 in die Jahre gekommen. "Der nach Süden ausgerichtete Anbau samt Fundament wies substanzielle Schäden auf, die nicht mehr im laufenden Betrieb saniert werden konnten", erklärt die Alpenvereinssektion Tölz. Ebenso war die Gebäudesubstanz im Altbau mit dem gastronomischen Bereich beschädigt. Stützmauern mussten saniert und Fundamente abgesichert werden. Zu den umfangreichen Umbaumaßnahmen in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro gehörten zudem der Einbau einer neuen Küche, die Umgestaltung der Aufenthaltsräume für die Mitarbeiter und die Umsetzung brandschutzrechtlicher Auflagen. Nun wartet eine Terrasse mit Blick auf Birkkarspitze, Östliche Karwendelspitze und Wörner auf die Wanderer. Und wer über Nacht bleiben will, kann zwischen Matratzenlager, Mehrbett- und Zweibettzimmer wählen. Insgesamt stehen 73 Übernachtungsplätze zur Verfügung. Geöffnet ist bis 17. Oktober 2021, weitere Informationen und Reservierungen unter www.toelzerhuette.at

© SZ vom 03.08.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB