bedeckt München 30°

Was wurde aus ...:... der Schauspielerin, die ein Buch über Hartz IV geschrieben hat

Bettina Kenter-Götte arbeitete Jahrzehnte als Schauspielerin. Dann wurde sie krankheitsbedingt Hartz-IV-Empfängerin. In ihrem Buch "Heart's Fear" erhebt sie die Stimme gegen den "harzgrausigen Sozialabbau".

(Foto: Robert Haas)

Bettina Kenter-Götte, 68 und Schauspielerin, hat im März 2018 das Buch "Heart's Fear - Geschichten von Armut und Ausgrenzung" veröffentlicht; sie schildert darin ihre Erlebnisse im Jobcenter und bei der Armentafel. Der Süddeutschen Zeitung, die sie damals in ihrer Wohnung in Germering besuchte, sagte sie, "Heart's Fear" sei ein "Erfahrungsbericht aus der Schreckenskammer der Gesellschaft". An diesem Donnerstag hat sie nun im Bundestag aus ihrem Buch über Hartz IV gelesen.

Kenter-Götte ist nach eigenen Angaben seit fast zwei Jahren auf Lesereise durch Deutschland. Sie trete bei Sozialverbänden und Gewerkschaften, in Kirchen, Gemeindehäusern, Parteizentralen, Volkshochschulen und Theatern auf. Und nun also im Bundestag. "Mehr als 15 Jahre Kampf gegen Hartz IV", so ist der Titel der Veranstaltung der Linksfraktion, die an diesem Donnerstag von 13 bis 17 Uhr im Bundestag stattgefunden hat.

© SZ vom 13.12.2019 / gfi
Zur SZ-Startseite